Mittwoch, 27. Juni 2012

Ruck-Zuck-Dreieckstäschchen

Ich zeige Euch heute mal, wie ich ruck-zuck Dreieckstäschchen nähe. Die gehen wirklich ganz schnell, am längsten dauert es den Zipper auf den Reißverschluss zu fädeln.

Also, los geht's - 

Du brauchst 

- je 1 Stück Außen- und Innenstoff, die lange Seite ist doppelt so lang wie die kurze, ich habe beide Stoffe mit dünner Vlieseline verstärkt

- 1 Stück vom Endlosreißverschluss, das etwas länger ist als die lange Seite des Stoffes

- 1 Zipper

- nach Wunsch ein Stück Band und einen kleinen Karabiner



Als erstes wird der Reißverschluss zwischen den Stofflagen eingenäht. Das einzige worauf du achten muss, ist, dass die obere Seite des Reißverschlusses zur Außenseite des späteren Täschchens zeigt



Ich stecke den Reißverschluss nicht fest, soll ja ruck-zuck gehen ;-) , ich nähe die Teile einfach langsam zusammen und achte darauf, dass es gerade wird.


Anschließend das Ganze wenden und von außen feststeppen. Dafür kannst du - wenn du hast - eine schöne Ziernaht. Aber eine gerade oder Zick-Zack-Naht ist auch okay, Hauptsache der Stoff klemmt sich nachher nicht im Reißverschluss ein


Jetzt kommt das Schwierigste: Zipper aufziehen:



Anschließend wenden und die dem Reißverschluss gegenüberliegende Seite nähen und versäubern



Jetzt kommt auch schon die letzte Naht. Leg den Reißverschluss mittig auf die gegenüberliegende Seite und fasse dabei das Band mit dem Karabiner ein, nähe dann drüber, anschließend versäubern


Wenden - und: fertig!


http://klaraklawitter.blogspot.de/2013/06/blogger-diy-teilen.html

Kommentare:

  1. Sehr schöne Anleitung! Das werde ich für Nico nähen, dann hat er wenigstens mal sein Kleingeld gut unter!

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tolle Anleitung...da bleib ich gleich mal dran...:-)
    Liebe Grüße Dagmar

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar ♥

n